Präsent an die Jugend vom THW

Herr Pinsdorf bei der Übergabe des Präsents

Vor 30 Jahren fing alles an: Seit 1986 verfügt die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk über einen Standort in Bornheim – anfangs noch als Außenstelle des Ortsverbandes Siegburg.

An diesem Sonntag blickten die Helfer des inzwischen eigenständigen Ortsverbandes gemeinsam mit zahlreichen geladenen Gästen auf drei Jahrzehnte ehrenamtliches Engagement im Zivil- und Katastrophenschutz zurück und feierten das Jubiläum mit einem Festakt. Zu den Gratulanten gehörten neben Repräsentanten des THW auch Vertreter aus Politik und Verwaltung sowie Mitglieder der Feuerwehren und sonstigen Hilfsorganisationen.

Dr. Norbert Röttgen (MdB), Ilka von Boeselager (MdL), die Kreisdirektorin des Rhein-Sieg-Kreises, Annerose Heinze, der Bürgermeister der Stadt Bornheim, Wolfgang Henseler, und die Bürgermeisterin der Gemeinde Wachtberg, Renate Offergeld, ließen es sich nicht nehmen, den Helfern des Bornheimer THW für ihren wertvollen Einsatz zu danken und alles Gute für (mindestens) 30 weitere erfolgreiche Jahre wünschen.

Auch der Stadtjugendring Bornheim e.V. sprach dem Ortsverband für seine herausragende Jugendarbeit Anerkennung aus und überreichte der THW Jugend Bornheim ein entsprechendes Präsent.

 

(Quelle: www.thw-bornheim.de)

 

Zurück